Diplom-Sozialarbeiter/-in (FH), Diplom-Sozialpädagogen-/in (FH), Sozialarbeiter/-in (BA), Sozialpädagogen-/in (BA) (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie frühestmöglich eine/einen

Diplom-Sozialarbeiter/-in (FH), Diplom-Sozialpädagogen-/in (FH), Sozialarbeiter/-in (BA), Sozialpädagogen-/in (BA) (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung

mit 19,5 Wochenstunden für das Projekt HOME - Hilfe und Orientierung für Mönchengladbacher Eltern.

Mönchengladbach ist mit fast 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung – nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch „Großstadt im Grünen“. Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

Umsetzung des Präventionskonzeptes HOME zur Verbesserung der Erziehungsbedingungen und Bildungschancen der Kinder im Sozialraum Rheydt-Ost und zur Reduzierung der dortigen Kosten im Bereich der Hilfen zur Erziehung mit den folgenden Detailaufgaben: 

  • Entwicklung, Organisation und Durchführung von Angeboten und Maßnahmen der Elternbildung insbesondere im Bereich Alltags- und Erziehungskompetenzen in Kooperation mit allen Akteuren in den Kindertagesstätten, Familienzentren, Schulen und anderen Einrichtungen im Sozialraum 
  • Nachhaltige Gewinnung von Eltern für die genannten Angebote 
  • Unterstützung der am Projekt beteiligten Kindertagesstätten, Familienzentren und Schulen bei der Vernetzung untereinander sowie mit anderen Institutionen und Unternehmen im Sozialraum 
  • Aktivierung ehrenamtlichen Engagements 
  • Verzahnung der alltagsnahen und sozialräumlichen Angebote mit allgemeinen Angeboten zur Förderung der Erziehung in der Familie und Vermittlung von spezifischen Hilfsangeboten im Einzelfall 
  • Individuelle Erstberatung in allen Lebensbelangen sowie frühzeitige Kontaktanbahnung zu allen Einzelfallhilfe gewährenden Einrichtungen und Ämtern 
  • Mitwirkung am Ressourcencheck im Sozialraumteam Rheydt-Ost 
  • Durchführung von Einzelfallhilfen in geeigneten Fällen in enger Kooperation mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst 
  • Mitwirkung an einer Nachweisführung einer Kausalität zwischen dem Ressourceneinsatz über HOME und langfristigen fiskalischen Wirkungen im Bereich der Hilfen zur Erziehung

Ihr Profil: 

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit (FH oder Bachelor mit staatlicher Anerkennung) 
  • Ergebnisorientierung, Serviceorientierung sowie Team- und Konfliktfähigkeit 
  • Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit, Innovationsfähigkeit und kreatives Denken 

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse des Jugendhilfe- und Sozialrechts
  • Erfahrungen in der Gremien- und Netzwerkarbeit
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Eltern sozioökonomisch benachteiligter Kinder und Jugendlicher sowie der Stadtteil- bzw. Gemeinwesenarbeit
  • Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen Kulturen
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Word und Excel

Sollten diese Kenntnisse nicht vorhanden sein, wird die Bereitschaft erwartet, diese kurzfristig zu erwerben.

Die Bereitschaft zum flexiblen Arbeitseinsatz in den verschiedenen Einrichtungen innerhalb der Sozialräume ist ebenso erforderlich wie die, auch gelegentlich außerhalb der gewöhnlichen Dienstzeiten zu arbeiten (z.B. in den Abendstunden und am Wochenende).

Mit der Aufgabenstellung sind Außendiensttätigkeiten verbunden. Die Bereitschaft zum Einsatz des privateigenen PKW für dienstliche Zwecke ist daher erwünscht.

Wir bieten Ihnen:

  • Berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst mit einem befristete Einsatz im Projekt HOME bis 31.12.2023 
  • regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen sowie wirkungsvollen Supervisionen 
  • eine wöchentliche Arbeitszeit von 19,5 Stunden - zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird eine individuelle Arbeitszeitregelung vereinbart 
  • Entgelt nach Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienst (TV-SuE)
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten 
  • Förderung bei Aus- und Fortbildungsprogrammen 
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten 
  • ein vergünstigtes Ticket zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr kann vermittelt werden

Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.

Als Ansprechpartner steht Ihnen für fachliche Fragen Frau Ahrens (Tel. 02161 25-3032) im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin im Fachbereich Personalmanagement ist Frau Lampenscherf (Tel. 02161 25-3038).

Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 51 - Projekt HOME, Angabe des gewünschten Stundenumfangs und Beifügung der üblichen Unterlagen bis spätestens 19.11.2018. Schriftlich an:

Stadt Mönchengladbach
Der Oberbürgermeister
Fachbereich Personalmanagement
41050 Mönchengladbach

Per Mail an: Sabrina.Lampenscherf@moenchengladbach.de 

Besondere Hinweise:
Bitte berücksichtigen Sie bei der Übermittlung von Informationen per E-Mail, dass unverschlüsselte Dokumente grundsätzlich nicht vor unberechtigter Einsicht geschützt sind; die Vertraulichkeit kann daher nicht gewährleistet werden. Darüber hinaus wird aus sicherheitstechnischen Gründen die Übermittlung von Officedateien mit Dateiformaten vor Version 2007 (*.doc, *.xls, *.ppt, u.a.) und Dateianhänge mit Makros oder sonstigen ausführbaren Dateien durch die städtische Firewall blockiert und aussortiert.

Im Sinne von Nachhaltigkeit und Ökologie legen wir keinen Wert auf Bewerbungsmappen, Plastikordner, Prospekthüllen u. ä. Sofern Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen passenden, an sich adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.