Digitaler Neustart von „Beruf konkret“

"Beruf konkret", die Studien- und Berufsorientierungsmesse für Mönchengladbach, wird digital. Damit reagieren die Organisatoren auf die Corona-Pandemie, die es nicht erlaubt, mehrere tausend Schülerinnen und Schüler im Berufskolleg am Platz der Republik zu begrüßen. Entwickelt worden ist für die "Beruf konkret digital" ein neues Format, das von den Ausstellern bereits als große Chance angenommen worden ist: Teilnehmen werden mehr Betriebe und vorstellen wollen sich mehr Branchen als in der Vergangenheit.

"Mehr als 100 Aussteller haben bereits für die digitale Messe zugesagt und stellen nach und nach ihre Inhalte online. Darunter zahlreiche Ausbildungsbetriebe, Unternehmen, Hochschulen, Berufskollegs und Bildungseinrichtungen aus der Region", erklärt Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG). "Die Schülerinnen und Schüler sollen über die neue Plattform möglichst realistische Eindrücke über Ausbildungs- und Studienwege sammeln und so erfahren, dass ihre berufliche Zukunft am Standort Mönchengladbach mit Sicherheit eine sehr gute Perspektive hat."

Die WFMG veranstaltet die Messe erstmals hauptverantwortlich gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Mönchengladbach und der Stadt Mönchengladbach. Die "Beruf konkret" gibt es seit mehr als einem Vierteljahrhundert. Sie wird alle zwei Jahre veranstaltet. Drei Tage lang wurden bisher bis zu 5.000 Schülerinnen und Schüler, vor allem aus den neunten und zehnten Klassen, ins Berufskolleg am Platz der Republik eingeladen. In den zurückliegenden Monaten wurde ein neues Format entwickelt, das die "Beruf konkret" in diesem Jahr ins Internet bringt.

"Die WFMG hat mit ihrem MGconnect-Team ein hervorragendes Konzept entwickelt. Es ist auf Nachhaltigkeit hin angelegt. Denn die digitalen Formate stehen zu großen Teilen nicht nur während des Zeitraums der Messe zur Verfügung, sondern 365 Tage im Jahr. Und die Wirtschaft hat eine zusätzliche Plattform gewonnen, auf der sie ihre Angebote an Ausbildungsplätzen dauerhaft präsentieren kann", kündigt Schuldezernent Dr. Gert Fischer erfreut an. Offizieller Start des Online-Angebotes ist der 24. September 2020. Ab dann stehen ganzjährig Videos, Online-Präsentationen und Talkrunden der Aussteller zur Verfügung. Während der Live-Tage vom 24. bis 26. September 2020 können die Schülerinnen und Schüler zudem mit Personalern, Studien- und Berufsberatern sowie Azubis chatten. Dazu erklärt Angela Schoofs, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach: "Über diese erstmals digitale Messe wird eine ganz wichtige Brücke zwischen Schule auf der einen Seite und Ausbildung und Studium auf der anderen Seite geschlagen, somit zwischen heutigen Schülern und deren Zukunft. Derzeit erfährt die Digitalisierung der Berufswelt, bedingt durch die Corona-Pandemie, einen zusätzlichen Schub. Für Schülerinnen und Schüler, die in den nächsten Jahren in diese Berufswelt einsteigen werden, bedeutet das Chance und Herausforderung zugleich. Sie darauf vorzubereiten, ist in Mönchengladbach eine Aufgabe, der sich die Partner der Messe "Beruf konkret" verschrieben haben. Seit vielen Jahren beteiligt sich die Agentur für Arbeit Mönchengladbach mit ihrer Berufsberatung und ihren Dienstleistungen daher gerne an dieser Messe, und selbstverständlich auch an der neuen "Beruf konkret digital."

Das neue Online-Angebot der Studien- und Berufsorientierungsmesse soll weiter ausgebaut werden und perspektivisch in den nächsten Jahren als begleitendes Angebot zu einer Präsenzmesse zur Verfügung stehen, blicken die Organisatoren von WFMG, Stadt Mönchengladbach und Agentur für Arbeit bereits nach vorne. Zunächst aber hoffen sie, dass die Schülerinnen und Schüler das neue Format ebenso als Chance begreifen wie die mehr als 100 Aussteller.

Die Messe findet online auf www.beruf-konkret.de an folgenden Tagen als Live-Event statt. 

  • 24. September 8.00 bis 13.00 Uhr
  • 25. September 8.00 bis 13.00 Uhr
  • 26. September 9.00 bis 13.00 Uhr

Die Teilnahme ist für interessierte Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aussteller, die noch kurzfristig teilnehmen wollen, können sich unter beruf-konkret.de kostenlos registrieren.

Pressekontakt: 
Axel Tillmanns 
Teamleiter 
WFMG Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH 
T +49 21 61 8 23 79 -76 
M +49 162 29 36 876 
tillmanns@wfmg.de 
www.wfmg.de