Der 20. parc/ours am 22./23. September

FreundInnen der Kunst sollten sich das vierte September-Wochenende reservieren: Am 22. und 23. September veranstaltet das städtische Kulturbüro zum 20. Mal den „parc/ours“, das Wochenende der offenen Ateliers und Kunstorte. 46 professionelle Künstlerinnen und Künstler aus der c/o-Künstlerförderung öffnen an diesem Kunst-Wochenende ihre Ateliers, gestatten einen Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und laden zum Gespräch ein. Immer mehr Kunstinteressierte nutzen die Chance, mit den von der c/o-Jury ausgewählten professionellen KünstlerInnen ins Gespräch zu kommen. Im letzten Jahr zählte das Kulturbüro rund 6.700 Besuche in den Ateliers.

Was bewegt KünstlerInnen der Stadt gegenwärtig in ihren Arbeiten? Mit welchen Fragen beschäftigen sie sich? Welche Arbeiten sind in diesem Jahr neu entstanden und wie hat sich das Werk über Jahre entwickelt? Alles das kann man leicht und ohne Hemmschwellen beim Besuch im Atelier erfahren.

Ganz nebenbei besteht natürlich auch die Gelegenheit, das eine oder andere Kunstwerk zu erwerben oder beim Gewinnspiel: „7 Ateliers besuchen – 1 Kunstwerk gewinnen“ sogar GewinnerIn eines Kunstwerks zu werden. Am Samstag öffnen die 41 Ateliers und 10 Kunstorte - Museen, Galerien und Ausstellungsräume ihre Türen -  von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Bereits zuvor macht die Ausstellung „en miniature“ mit kleinformatigen Kunstwerken auf den parc/ours neugierig. Am Samstag, den 15. September steht der Kunstcaravan dann auf dem Sonnenhausplatz. Und am parc/ours-Wochenende selbst wird die „en miniature“-Ausstellung im Projektraum EA71 auf der Eickener Straße 71 aufgebaut und bietet einen schönen Start- und Orientierungspunkt.

Der parc/ours führt nicht nur in die Ateliers im Kreativbezirk Eicken und MG-City. Auch in den Ateliers im „Nord- und Südflügel“ von Bungt und Voosen bis hinüber ins benachbarte Jüchen und Wegberg finden Kunstfreunde an besonderen Orten spannende Kunst, die den Weg mehr als lohnt.

Wer zum parc/ours in Gesellschaft und mit fachkundiger Begleitung unterwegs sein möchte, kann sich den beliebten und kostenlosen Touren anschließen, die von KunsthistorikerInnen geführt werden. Diesmal gibt es zwei Spaziergänge zu den vier bzw. fünf Ateliers in Eicken und MG-City sowie eine Fahrradtour zu Ateliers in Rheydt bis Waldhausen. Außerdem kann im Rahmen einer Führung am Samstag und am Sonntag erstmals beim parc/ours auch die Ausstellung „Kunst im Rathaus“ mit Werken von drei KünstlerInnen aus der c/o-Künstlerförderung im Rathaus Abtei  besichtigt werden.

Das Gewinnspiel  „7 Ateliers besuchen – 1 Kunstwerk gewinnen“ hat bereits im letzten Jahr für ein weiteres Highlight auf dem parc/ours gesorgt. Wer seine Stempelkarte füllt (erhältlich in den Ateliers), hat die Chance, ein Kunstwerk im Wert von 500 Euro zu gewinnen. Dazu werden die KünstlerInnen in ihren Ateliers jeweils ein Kunstwerk markieren, das zu gewinnen ist. BesucherInnen notieren ihr Wunschkunstwerk auf der Teilnahmekarte und lassen den Atelierbesuch abstempeln

Vier neue Videoportraits von KünstlerInnen veröffentlicht das Kulturbüro auch zu diesem parc/ours. In diesem Jahr geben Fabio Borquez, Friederike Hinz, Garvin Dickhof und Soheyla B. Fahimi Einblicke in Ihre künstlerische Arbeit. Die neuen Filmportraits werden während des parc/ours im EA 71 gezeigt und alle mittlerweile 21 sind im Internet unter der Adresse www.youtube.com/cokunstmg zu finden.

Über das komplette Programm und die beteiligten Künstler informiert ab Anfang September wieder das handliche parc/ours-Magazin mit Texten und Bildern. Außerdem gibt es einen Stadtplan mit den Atelierstandorten zum Heft. Beides liegt in vielen Kultureinrichtungen und Gaststätten aus, kann auf www.co-mg.de/parcours heruntergeladen oder beim Städtischen Kulturbüro angefordert (02161/ 25 53613) werden.