Das neue c/o Magazin ist erschienen

Kunst in und aus Mönchengladbach von Januar bis März 2020

Ein anregendes und vielfältiges Programm der Kunstszene verspricht der Ausstellungskalender des Kulturbüros zum Start des neuen Jahres. Die neue Ausgabe des c/o-Magazins gibt auf 20 Seiten einen kompakten Überblick zu allen Ausstellungen und Kunstprojekten in den Mönchengladbacher Museen, Galerien und Kunsträumen sowie über Ausstellungen von c/o-Künstlern außerhalb der Stadt. 
Zu den Highlights gehören die rätselhaften skulpturalen Wandbilder von Bodo Korsig im Kunstraum No. 10 sowie eine Rauminstallation von Kirstin Arndt im MMIII Kunstverein. Außerdem startet das Ausstellungsjahr im Städtischen Projektraum EA 71 mit audiovisuellen Arbeiten von Kai Welf Hoyme. Das Museum Abteiberg führt mit Andrea Bowers im März eine Reihe von Ausstellungen mit Künstlern fort, die ihr künstlerisches Schaffen als politisches Handeln verstehen.

Seit mehr als 20 Jahren gibt es die Möglichkeit für das internationale Stipendium, mit Unterstützung der Josef und Hilde Wilberz Stiftung. So können Gastkünstler für jeweils sechs Monate nach Mönchengladbach kommen, die mit ihrer Präsenz die Kunstszene bereichern. So auch Evelyn Taocheng Wang, die in poetischen Arbeiten Fragen nach autobiografisch und kulturell geprägter Selbst- und Fremdwahrnehmung stellt. Mit einem Portrait der Künstlerin wird das neue Magazin abgerundet. Am 18. Januar führt Evelyn T. Wang zudem performativ durch die Ausstellung von Jutta Koether im Museum Abteiberg.

Das c/o Magazin liegt ab sofort in Kultureinrichtungen, Kneipen und Restaurants in der Stadt kostenlos aus und steht zum Download auf www.co-mg.de.