Croonsquartier: Wohnraum und moderne Büroflächen

Stadtverwaltung begrüßt Pläne des Investors

Das Unternehmen RheinQuadrat GmbH aus Ratingen hat in einem Bieterverfahren des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW (BLB) den Zuschlag erhalten, die Fläche des ehemaligen Finanzamtes an der Steinmetz-, Kleist- und Yorckstraße zu entwickeln. Das "Croonsquartier" sieht gemäß Bebauungsplan eine Wohnnutzung an der Yorckstraße, Kleiststraße und Croonsallee vor. An der Steinmetzstraße ist eine Büronutzung geplant. Das "Croonsquartier" ist städtebaulich ein verbindendes Element zwischen Gründerzeitviertel und Haupteinkaufsstraße. Die Planungen sehen eine Tiefgarage, einen intensiv begrünten Blockinnenbereich und Dachbegrünungen vor. Schottergärten sind nicht erlaubt. Die Blocköffnung entlang der Kleiststraße erhöht den Luftaustausch im Quartier und ist entsprechend gut für das Mikroklima. "Die Stadt begrüßt die Pläne des Investors, in zentraler Lage qualitätsvollen Wohnraum und moderne Büroflächen zu realisieren. Beides wird im Innenstadtbereich stark nachgefragt", so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.