Carl-Diem-Straße wird sicherer

Kreisverkehr und Fußgängerüberwege vor dem DRK-Haus

Wer in den vergangenen Wochen an der ehemaligen Radrennbahn im Volksgarten vorbeigekommen ist, wird gesehen haben, dass dort fleißig gearbeitet wird. Der Straßenbelag auf der Bungtstraße wurde von mags erneuert. Und auch auf der Carl-Diem-Straße in Höhe des DRK-Hauses gibt es Straßenbauarbeiten: Hier baut die Stadt Mönchengladbach einen Kreisverkehr mit den dazugehörenden Fußgängerquerungen.  

In den vergangenen Jahren hat es wiederholt Hinweise gegeben, dass es insbesondere den Bewohnern des DRK-Hauses fast unmöglich ist, die zwischen 7 und 10 Meter breite Straße ohne Risiko zu überqueren. Wie von der Bezirksvertretung Ost beschlossen und mit Polizei und NEW-Mobil abgestimmt, soll daher die ebenso unübersichtliche wie gefährliche Verkehrssituation für Fußgänger in dem Bereich entschärft werden. Von der Maßnahme profitieren nicht nur die Bewohner des DRK-Hauses, sondern auch die Besucher des Volksgartens und die Nutzer der Sportanlage.  

Geplant ist ein Kreisverkehr mit 19 Metern Durchmesser. Zum Parkplatz des DRK-Hauses werden die Fahrbahnränder durch Bordsteine gesichert. Zwei beleuchtete Fußgängerüberwege sollen dafür sorgen, dass die Straße in Zukunft sicher überquert werden kann. Durch den Kreisverkehr wird der motorisierte Verkehr gezwungen, die Geschwindigkeit deutlich zu senken. Gleichzeitig bleibt die Befahrbarkeit der Kreuzung für Busse weiterhin gegeben.