Bylandt-Gesellschaft: Veranstaltungen erst wieder im September

Dr. Rolf Keuchen, der Vorsitzende der Otto von Bylandt-Gesellschaft, des Museumsvereins Schloss Rheydt, hat gemeinsam mit dem Vorstand entschieden, das gesamte Veranstaltungsprogramm der ersten Jahreshälfte auszusetzen. Das folgt zum einen natürlich den weiterhin geltenden Kontaktbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie. Zum anderen sollen damit aber auch die Mitglieder generell geschützt werden. "Selbst wenn wir Veranstaltungen in den kommenden Wochen nach möglichen Lockerungen durchführen könnten, wollen wir dies aus Gründen des Gesundheitsschutzes unserer durchschnittlich eher älteren Mitglieder nicht tun. Die Gesundheit ist das höchste Gut, das wir nicht durch frühzeitige Öffnungen gefährden wollen."

Die Exkursion "Auf den Spuren der Römer in Xanten" am 5. Mai und die Stadtgeschichtliche Vortragsreihe am 13. Mai "Das Corporate Design von Dominikus Böhm für den Kamillianerorden" fallen entsprechend aus. Ausweichtermine stehen noch nicht fest, sollen aber in das Programm der zweiten Jahreshälfte integriert werden. Der neue Veranstaltungskalender wird frühzeitig bekanntgegeben.