Brückenbaumaßnahmen an der Viersener Straße und Bahnstraße beginnen

Am 25. Januar startet die Stadt mit den Baumaßnahmen zur Sanierung der Brücken an der Viersener Straße (auf Höhe der Zufahrt Hauptfriedhof) und an der Bahnstraße. Aufgrund der über die Jahre aufgetretenen Schäden sind für die Brücke Viersener Straße umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig. Die Baumaßnahme für das im Jahr 1908 errichtete Bauwerk ist in zwei Bauabschnitten geplant, damit die Straße weiter einspurig genutzt werden kann. Für die Regelung des Verkehrs wird während der Bauzeit eine Ampelanlage errichtet. Mit Verkehrseinschränkungen muss voraussichtlich bis Ende Januar 2020 gerechnet werden.

Bei der Brücke Bahnstraße handelt es sich um ein Bauwerk aus dem Jahre 1951. Zwei Bauabschnitte sollen auch hier eine einspurige Nutzung sicherstellen. Die Brücke wird zu Beginn der Maßnahme in der Mitte getrennt. Zunächst wird der südliche Überbau erneuert. Danach erfolgt die Verkehrsumlegung auf den Neubau, sodass der nördliche Überbau erneuert werden kann. Während der Baumaßnahme ist die Bahnstraße im Bereich der Baustelle nur in Richtung Innenstadt befahrbar. Stadtauswärts muss auf die Aachener Straße ausgewichen werden. Voraussichtlich bis Ende April 2020 sind Verkehrseinschränkungen möglich.