Ausbildung fördern

Das Ausbildungsprogramm NRW startet auch für Mönchengladbacher Unternehmen und Jugendliche in die zweite Runde. Hier können unter anderem Unternehmen eine finanzielle Unterstützung erhalten, wenn sie zusätzliche Ausbildungsplätze anbieten. Dies ist zu Beispiel der Fall, wenn der Betrieb noch nicht oder seit mindestens vier Jahren nicht ausgebildet hat, oder wenn der Betrieb mit der Teilnahme am Programm mehr Ausbildungsverträge als im Durchschnitt der letzten vier Jahre abgeschlossen hat. Arbeitsagenturen und Jobcenter schlagen geeignete Bewerberinnen und Bewerber für einen Ausbildungsplatz vor.

Neu ist, dass der zweite Durchgang des Ausbildungsprogramms mit einer vorgelagerten dreimonatigen Akquisephase zum 1. Juni begonnen hat. Die Programmdurchführungszeit erfolgt daran anschließend zwei Jahre, vom 1. September 2019 bis 31. August 2021. Darüber hinaus wurde das Programm dahingehend angepasst, dass künftig auch Ausbildungen in Teilzeit gefördert werden können.

Weitere Informationen gibt es über die Homepage des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen: https://www.mags.nrw/ausbildungsprogramm-nrw