AIC zieht ins Gladbach Center

Der Kölner Dienstleister AIC zieht ins „Gladbach Center“. Der Anbieter für integrierten Kundenservice vergrößert mit dem Umzug in die modernen Büroräumlichkeiten an der Lürriper Straße seine Kapazitäten und schafft mehr Arbeitsfläche für rund 150 Mitarbeiter. „Mit der Ansiedlung von AIC erhält der Mönchengladbacher Arbeitsmarkt, aber auch der Büroimmobilienmarkt, einen weiteren Impuls. Mit der Standortentscheidung werden die Standortvorteile und die Potenziale des Mönchengladbacher Bürostandorts für Dienstleister und Serviceanbieter nochmals unterstrichen“, sagt Dr. Ulrich Schückhaus von der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach.

„Dies ist für uns ein wichtiger strategischer Schritt. Wir haben den Anspruch, nicht nur für unsere Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, sondern auch für unsere Mitarbeiter eine gute Arbeitsatmosphäre und Umfeld zu schaffen“, erklärt Andreas Diederich, Inhaber der AIC Service und Call Center GmbH. Die optimale Lage mit direkter Anbindung an den Hauptbahnhof und die Innenstadt, ein eigener Gebäudeeingang und Glasfaserkabel sowie die Zusagen des Vermieters hinsichtlich Lärmschutz und weiterer Anforderungen, haben AIC letztlich dazu bewogen, sich für den neuen Standort zu entscheiden. „Die Ansiedlung der AIC Service und Callcenter GmbH im Gladbach Center ist eine gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Mönchengladbach. Ganz besonders freut mich die Ankündigung des Unternehmens, am Standort weiter zu expandieren und zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen. Das neu strukturierte Gladbach-Center in zentraler Lage zwischen Innenstadt und der geplanten Seestadt mg+ ist durch die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof verkehrsmäßig hervorragend angebunden“, so Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners.

Zu den Kunden der AIC, die am Standort Mönchengladbach betreut werden, gehören unter anderem eurowings, die bereits seit zehn Jahren von AIC betreut werden. „Außerdem werden wir hier in Mönchengladbach auch weiter expandieren und benötigen somit natürlich weitere Mitarbeiter. Bei der Mitarbeitergewinnung ist uns die ansässige Arbeitsagentur sehr behilflich. So können wir für unsere Kunden eine gleichbleibend gute Qualität sichern, indem wir zielgerichtet gutes Personal akquirieren“, so Diederich weiter.

Mit der Vermittlung der ca. 1.086 m² Büro- und Servicefläche an AIC ist es dem Immobilienberater bienen + partner gelungen, einen Mieter für eine weitere Großfläche im Gladbach Center zu gewinnen. Nach der Anmietung eines Unternehmens, das eine Internetplattform für die Gestaltung und Ausstattung von Wohnungen und Wohnhäuser entwickelt, ist AIC das zweite Unternehmen, das zukünftig mit mehr als 100 Mitarbeitern an dem zentralen Standort direkt am Mönchengladbacher Hauptbahnhof durchstartet. Maßgeblichen Anteil an der Ansiedlung von AIC haben ebenfalls das Investoren-Joint Venture Mitiska-Reim und die Luxembourg Investment Group (LIG) sowie der Asset Manager, die projektWERT GmbH.

Das Gladbach Center ist eines der Schlüsselprojekte in Mönchengladbach. Insbesondere aufgrund der zentralen Lage an einem der Ausgänge des Hauptbahnhofs kommt der Liegenschaft eine herausragende Funktion zu. Durch Modernisierungsmaßnahmen wird das in die Jahre gekommene Fachmarktzentrum von Mitiska-Reim, führendem Investor für europäische Fachmarktzentren, das das Areal im Joint-Venture mit der Luxembourg Investment Group erworben hat, weiterentwickelt und in einen modernen und zeitgemäßen Zustand versetzt. Hierdurch wird gleichzeitig die Attraktivität der Rückseite des Hauptbahnhofs gesteigert und es entsteht eine harmonische Verbindung zwischen der Mönchengladbacher City, dem Platz der Republik, der durch eine Neugestaltung ein neues Gesicht erhalten soll, sowie der künftigen Seestadt mg+.
Bei der geplanten Modernisierung des Fachmarktzentrums werden die vorhandenen Einzelhandelsflächen, unter Beibehaltung der Gesamtfläche, neu strukturiert und es werden zusätzliche moderne Flächen für Büro und Dienstleistungen sowie für Handel und Gastronomie geschaffen. So werden beispielsweise im 1. Obergeschoss des Hauptgebäudes (oberhalb des REWE Frischemarktes) zukünftig flexible Büroflächen mit einer Gesamtfläche von ca. 2.650 m² und mit Flächengrößen zwischen 400 m² bis 1.000 m² angeboten. Diese werden über das gemeinsame Foyer mit großzügiger Glasfront und Aufzug sehr prominent erschlossen werden. Zusätzlich werden die vorhandenen Einzelhandelsflächen umstrukturiert und modernisiert. Die vorhandenen Einzelhandelsmieter bleiben und die ca. 2.000 m² umstrukturierte Flächen im Erdgeschoss werden mit neuen Mietern aus dem Bereich Handel, Dienstleistung und Gastronomie das Angebot deutlich verbessern. Die Gesamtmietfläche der Liegenschaft wird ca. 12.300 m² betragen. Darüber hinaus erfährt das Areal durch bauliche Modernisierungen eine architektonische Aufwertung sowie durch die Etablierung eines professionellen Lichtkonzepts, der Neugestaltung des Parkplatzes und durch Begrünungsmaßnahmen eine deutliche Erhöhung der Attraktivität.