Ägyptischer Botschafter zu Gast in Mönchengladbach

S.E. Khaled Galal Abdelhamid im Borussia Park

Ägypten ist ein gutes Pflaster für nachhaltige Investitionen. Das betonte S.E. Khaled Galal Abdelhamid bei seinem Besuch in Mönchengladbach. Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners begrüßte den ägyptischen Botschafter im Rahmen eines Austausches mit Unternehmen aus der Region im Borussia Park und informierte kurz über die Stadtgeschichte. David Bongartz, Prokurist der städtischen Wirtschaftsförderung, stellte anschließend die Wirtschaftsregion Niederrhein vor. Im Anschluss tauschten sich Unternehmensvertreter der Diamant Metallplastic GmbH, A. Monforts Textilmaschinen, Engineering Dobersek, ATR Siempelkamp sowie Vertreter der IHK Mittlerer Niederrhein, der Hochschule Niederrhein (Fachbereich Textil und Bekleidung) sowie der Landeswirtschaftsförderung NRW.Invest mit dem Gast aus Berlin aus. Vor allen Dingen gemeinsame Projekte in der Textilwirtschaft und in der Produktion sowohl am Niederrhein als auch in Ägypten wurden intensiv diskutiert.

Geschenke gab es auch: Borussia-Geschäftsführer Stephan Schippers überreichte dem sichtlich erfreuten Botschafter vor eindrucksvoller Kulisse im Stadion ein Trikot der Borussia. Der von der Deutsch-Ägyptischen Gesellschaft Bonn-Kairo e.V. mitorganisierte Besuch des Botschafters ist Teil einer ganzen Reihe von Antrittsbesuchen in Nordrhein-Westfalen. Mit mehr als 98 Millionen Einwohnern gehört Ägypten zu den aktuell stark wachsenden Volkswirtschaften in Afrika.