28 junge Comic-Autoren mit einem tollen Ergebnis

Ein Raum der Stadtbibliothek, 28 Schüler und nicht für jeden ein Tablet - das ergibt konzentriertes Arbeiten, jeder hilft jedem und tolle Comics als Ergebnis. 
Denn die 5d der Gesamtschule Volksgarten nutzt als Literaturklasse die Projektwoche für ein ganz besonderes Projekt: In kleinen Gruppen haben sie aus der Geschichte "Charlie und die Schokoladenfabrik" Comics gemacht. Die beiden Jungen Jakub und Arda zeigen auf 10 Seiten ein Kapitel des Buches: "Wir haben erst einmal die verschiedenen Figuren gemalt und Bilder für den Hintergrund", erklärt Arda. Diese wurden mit dem Tablet abfotografiert und dann konnte es mit der App "StoryVisulizer" losgehen. Nachdem die Schüler schon in der Schule die Vorlage für den Comic geschrieben hatten, hieß es jetzt überlegen, wie viele Bilder nimmt man auf eine Seite, was nimmt man für das einzelne Bild als Hintergrund, wo setzt man Text und Sprechblasen hin.

Alle sind mit Begeisterung dabei, obwohl es wirklich drei Tage Arbeit bedeutet. Unterstützt hat die Klasse Bettina Schultz von der Stadtbibliothek: "Es war wirklich toll zu sehen, wie die Kinder sich selbst vieles erarbeitet haben und kaum Hilfe brauchten. Ich habe nur eine kurze Einführung in die App gegeben." Ansonsten haben sie sich gegenseitig geholfen, alle Möglichkeiten der App zu entdecken. 
Auch die Lehrerinnen Aleyna Corapci und Anne Burkhardt sind begeistert: "Es war schon auch eine Menge Vorbereitung, aber es hat sich wirklich gelohnt. Hier sind wirklich viele Schülerinnen und Schüler nochmal richtig aus sich heraus gekommen und haben uns wirklich mit ihrer Entwicklung und ihren Ergebnissen überrascht." Neben der Arbeit am Comic hatten sie auch noch die Möglichkeit, die Stadtbibliothek kennenzulernen. 
Auch hier durfte selbstständig entdeckt und natürlich gelesen werden, sagt Schultz: "Jeder bzw. jedes Team konnte selbst entscheiden, ob mal eine Lesepause eingelegt wird oder ob man weiter an dem Comic arbeitet und auch das hat wunderbar geklappt."

Ergeben hat sich das Projekt im Rahmen der Bildungspartnerschaft zwischen Stadtbibliothek und der Gesamtschule Volksgarten. Solche Bildungspartnerschaften bieten mit gemeinsamen Regeln für beide Seiten eine gute Grundlage, um verschiedenste Projekte umzusetzen. Dies möchte die Stadtbibliothek in Zukunft noch weiter ausbauen, sagt Leiterin Brigitte Behrendt: "Wir freuen uns, wenn weitere Schulen Kontakt zu uns aufnehmen. Dabei muss es nicht zwingend so ein Comic-Workshop sein, gemeinsam lassen sich auch andere Projektideen entwickeln. 
Und nach der Sanierung der Stadtbibliothek werden wir dafür auch räumlich noch einmal viel bessere Möglichkeiten haben." 
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d der Gesamtschule Volksgarten sind auf jeden Fall mächtig stolz auf ihre Comics und freuen sich schon darauf, auch vielen Freunden und Familie die Ergebnisse zu zeigen. Dabei wird es sicherlich auch den Weg von digital zu analog geben und die Möglichkeit in den ausgedruckten Comics zu blättern.