2,1 Millionen Euro für 70 Kitas in Mönchengladbach

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt der Stadt Mönchengladbach ab dem kommenden Kindergartenjahr 2,1 Millionen Euro zur Förderung von Kindertagesstätten mit besonderen Herausforderungen und zusätzlichem Sprachförderbedarf zur Verfügung.

Der Jugendhilfeausschuss hat jetzt dem Rat empfohlen, 70 Kindertageseinrichtungen in die Liste der so genannten plusKitas und Einrichtungen mit zusätzlichem Sprachförderbedarf aufzunehmen. Die Kitas erhalten für die nächsten fünf Jahre jeweils 30.000 Euro aus Landesmitteln für zusätzliches pädagogisches Personal.