100.000 Euro für Projekte der freien Kulturszene fast komplett vergeben

Nächste und zugleich letzte Antragsrunde endet am 6. Juli 2015

Nur rund 3.200 Euro sind von dem 100.000-Euro-Förderetat, mit dem der Stadtrat die freie Kultur 2015 unterstützt, nach der jüngsten Entscheidungsrunde noch nicht vergeben. Wie angesichts der quicklebendigen Szene zu erwarten stand, sind innerhalb weniger Monate zahlreiche interessante und förderfähige Projekte zur Förderung beantragt worden.

In seiner Sitzung am 28. Mai beschied der Kulturausschuss über 6 eingegangene Anträge und beschloss vier davon zu fördern:

Initiative „MG Anders sehen“: Neuaufbau der Foto-Webseite (3.000 €), Mischpoke e.V.: Kunstprojekt Buscher Straße (7.000 €), Fanprojekt De Kull: Umsonst & Draußen-Festival (12.400 €), Art Ensemble NRW: 8. Gladbacher Nachtmusik (3.200 €)

Außerdem wurden folgende Projekte mit einer Fördersumme unterhalb von 3.000 € vom Kulturbüro bzw. in der Sparte Musik vom Fachbereich „Weiterbildung & Musik“ der Stadtverwaltung mit einer Förderung versehen:

Filmklub Objektiv: Neuaufbau der Vereins-Homepage (2.500 €), Norbert Krause: Intermediales Dorfgeschichten-Projekt (2.980 €), Diakonisches Werk: Veranstaltungsreihe „Kaffe & Musik“ (1.492 €) und Walter Riettiens: „Kultursommer Volksgarten“ (2.497 €).

Um eine faire Chance für alle Antragsteller zu gewährleisten, die sich um die geringen Restmittel bewerben wollen, verständigten sich Kulturausschuss und Verwaltung darauf, eine letzte Einsendefrist einzurichten und danach gemeinsam zu entscheiden.

Anträge können unabhängig von der Höhe ihrer Antragssumme bis zum 6. Juli 2015 eingereicht werden. Für die Annahme und Beratung im Bereich Musik ist der Fachbereich „Weiterbildung & Musik“, alle anderen Sparten das Kulturbüro zuständig. Antragsformular und Richtlinien sind auf der städtischen Internetseite www.moenchengladbach.de auf den Kulturseiten zu finden.