100 Jahre Frauenwahlrecht

FrauenAktionsTage 2018 vom 6. bis 28. November: 17 Veranstaltungen an 22 Tagen

Von der Gleichstellungsstelle in Kooperation mit verschiedensten Frauenverbänden, Organisationen und Vereinen organisiert, stehen in der Zeit vom 6. bis 28. November Frauen in unserer Stadt besonders im Fokus. An 22 Tagen gibt es siebzehn Veranstaltungen. Das vielfältige Programm umfasst Themen wie Frauen und Arbeit, interkulturellen u. interreligiösen Austausch, politische Diskussion, Frauentreffs, Vorträge zu Frauengesundheit und Frauengeschichte, Aktionen gegen Gewalt gegen Frauen sowie Workshops zu Powerfrauen in der Bibel, Mädchenselbstbehauptung und einen Secondhandverkauf zur Finanzierung der Arbeit der Frauenberatungsstelle.

Die Gleichstellungsstelle der Stadt lädt in diesem Jahr gemeinsam mit der Mönchengladbacher Frauengeschichtsgruppe „FrauenVita e.V.“ und den Frauen der Viersener Geschichtsgruppe „Euregia – Frauenwege zwischen Rhein und Maas“ zu einer Veranstaltung ein, in der es um das Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht geht. Dazu haben die Partner eine Broschüre mit lokalem Bezug zu Mönchengladbach, Viersen, Dinslaken und Monheim erarbeitet, die im Rahmen einer Vortragsveranstaltung mit Angela Klein-Kohlhaas zum Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht am Mittwoch, 28. November, um 19 Uhr, im Grünen Salon der Volkshochschule Mönchengladbach vorgestellt wird.

Weitere Infos und das komplette Programm der FrauenAktionsTage gibt es im aktuellen Frauenkalender sowie unter www.frauenaktionstage-mg.de und in der Gleichstellungsstelle (Kontakt: 02161/25-3611). Der Frauenkalender ist unter anderem in den Bezirksverwaltungsstellen, Museen, Stadtbibliotheken, Apotheken, Frauenarztpraxen und in der Gleichstellungsstelle kostenlos erhältlich.

Das Programm der FrauenAktionsTage im Überblick:

Montag, 5.11., 9.30 – 11.30 Uhr: Zurück in den Beruf
Eine Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit für Frauen, die nach einer Familienphase in den Beruf zurückkehren möchten.
Keine Anmeldung erforderlich.
Ort: BIZ – Berufsinformationszentrum, Lürriper Straße 56

Mittwochs, 7.11.18 –5.12., 9 Uhr: Politischer Frühschoppen für Frauen.
Das Katholische Forum und die Familienbildungsstätte bieten einen Kurs für Frauen an, in dem aktuelle politische Themen aus der Tagespresse gelesen und diskutiert werden.
Anmeldung unter: 02161 980658.
Ort: Kath. Forum, Bettrather Str. 22

Donnerstag, 8.11., 9 bis 12 Uhr: Wie arbeiten wir morgen? Frauen in der Arbeitswelt 4.0.
Die Agentur für Arbeit bietet den Workshop „Berufe gestern – heute – morgen“ an, in dem Chancen und Herausforderungen durch den digitalen Wandel thematisiert werden. Anmeldung unter: Moenchengladbach.BCA@arbeitsagentur.de.
Ort: Berufsinformationszentrum, Lürriper Str. 56
Gebühr: keine

Freitag, 9.11., 19 Uhr: Offener Lesbentreff – Stammtisch von LesLie e.V.
Wer möchte, kann dort beim Erzählen und Austausch auch etwas trinken und essen.
Ort: Restaurant Mykonos, Haus Faahsen, Burggrafenstraße 105
Gebühr: keine

Freitag, 9.11.,19 – 22 Uhr/ Samstag, 10.11.,11 – 17 Uhr und Sonntag, 11.11. 11 – 15 Uhr: Second-Hand-Verkauf der Frauenberatungsstelle
Mit dem Erlös des Verkaufs werden Projekte der Frauenberatungsstelle finanziert.
Ort: Frauenberatungsstelle, Kaiserstraße 20, 41061 MG
Gebühr: keine

Samstag, 10.11., 12 – 17 Uhr: Powerfrauen in der Bibel.
In Kooperation mit den Regionen Krefeld, Kempen Viersen, Forum MG und kfd regional begibt frau sich auf historische Spurensuche nach der Powerfrau.
Anmeldung bei Ingrid Scholz Tel.: 02165 879 614, per E-Mail: ingrid.scholz@bistum-aachen.de
Ort: Haus der Regionen, Bettratherstraße 22
Gebühr: 10 Euro

Montag, 12.11., 18-19:30 Uhr: Vortrag Frauengesundheit – Erkrankungen über die man nicht spricht.
Die VHS bietet im Rahmen des Forums Gesundheit einen Vortrag, indem speziell "Frauenthemen" angesprochen werden wie z.B. Blasenentzündungen, Unterleibsschmerzen sowie Wechseljahrbeschwerden.
Ort: VHS am Sonnenhausplatz;1.Stock, Raum 113 (Saal)
Gebühr: keine

Mittwoch, 14.11., 9:30 – 11 Uhr: Elterncafé „Starke Mütter sorgen vor! – Starke Väter auch!“
In Kooperation mit den Familienzentren, den Frühen Hilfen, HOME und der Schuldnerberatung bietet das Jobcenter ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Erziehende.
Ort: Familienzentrum Sausewind- MUMM e.V., Goethestraße 19
Gebühr: keine

Mittwoch, 14.11., 16 – 18 Uhr: Frauen-Café der AWO.
Austausch von Frauen mit und ohne Migrationshintergrund.
Ort: Internationales Zentrum für Migranten, Oberheydener Straße 3
Gebühr: keine

Mittwoch, 14.11., 16 – 19 Uhr: Treffen für persisch sprechende Frauen
Das Angebot richtet sich an alle Frauen, die Farsi (Persisch) sprechen. Das Angebot ist kostenlos, Getränke müssen bezahlt werden.
Ort: Mehrgenerationenhaus, Friedhofstraße 39
Gebühr: keine

Dienstag, 20.11., 10– 12 Uhr: Workshop zum Thema Minijob? Da geht doch mehr!
Eine Informationsveranstaltung zum Thema „Frauen, Minijob und Rente“ mit der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Mönchengladbach.
Ort: Agentur für Arbeit, Berufsinformationszentrum (BIZ), Lürriper Str. 56
Gebühr: Keine

Donnerstag, 22.11., 19 – 22 Uhr: Licht aus – Film ab!
Das Film-Dinner ist eine Kooperationsveranstaltung des kfd-Regionalverband MG und der Frauenseelsorge.
Anmeldung: Ingrid Scholz, Frauenseelsorgerin, 02165 913115, E-Mail: ingrid.scholz@bistumaachen.de
Ort: Haus der Regionen, Bettratherstraße 22
Gebühr: 8 Euro

Freitag, 23.11., 18 Uhr: Frauengottesfest.
Zu den FrauenAktionstagen veranstaltet der kfd-Regionalverband MG einen Gottesdienst mit Herz, Hand und Kreativität.
Ort: City-Kirche, Alter Markt
Gebühr: keine

Freitag, 23.11. – Sonntag, 25.11., Mädchenselbstbehauptung.
An diesem Wochenende können Mädchen ihre eigenen Stärken entdecken und lernen diese auch einzusetzen. Mädchen lernen sich entschlossen zu wehren und NEIN zu sagen.
Weitere Informationen gibt es bei der Katholischen Jugendarbeit in der Region MG (KathJa) unter Tel. 02161 980673 oder unter www.kaja-mg.de
Ort: Haus St. Georg Wegberg, Mühltalweg 7-11
Gebühr: 55 Euro.

Sonntag, 25.11., ganztags: Internationaler Tag „Nein zu Gewalt an Frauen – frei leben – ohne Gewalt“.
Der 25. November ist von den Vereinten Nationen als Internationaler Gedenktag gegen Gewalt an Frauen deklariert. Die Gleichstellungsstelle der Stadt Mönchengladbach beteiligt sich gemeinsam mit der Frauenberatungsstelle, den beiden Frauenhäusern und der Polizei - zusammengeschlossen im Arbeitskreis gegen Gewalt in Beziehungen (AK GGiB) - an der Fahnen-Aktion in unserer Stadt.

Mittwoch, 28.11., 10 – 12 Uhr: Offener Frauentreff.
Ort: FBS, Anna Ladener Haus, Odenkirchener Straße 3a
Gebühr: 5 Euro.

Mittwoch, 28.11., 16 – 18 Uhr: Frauen-Café der AWO.
Austausch von Frauen mit und ohne Migrationshintergrund.
Ort: Internationales Zentrum für Migranten, Oberheydener Straße 3
Gebühr: keine